ReitPhysio

Richtig Reiten aus Sicht der Physiotherapie

Ein wichtiger Bestandteil von gutem, gesundheitsförderndem Reiten ist die Balance, und das schon gleich in mehrerlei Hinsicht: die Balance des Reiters, die Balance des Pferdes, die Balance von Reiter und Pferd in Bewegung und nicht zuletzt die gemeinsame Balance in Aktion. Jeder einzelne Punkt kann ein Störfaktor sein und über Gelingen oder scheitern entscheiden. Mit Balance ist Nichts anderes gemeint als Gleichgewicht – und jeder weiß, je besser das Gleichgewicht, umso sicherer. Und das betrifft eben alle Lebensbereiche. Bin ich sicher, fühle ich mich auch so, fühle ich mich sicher, bin ich ausgeglichen, ruhig, aufnahmebereit, freundlich. Der Reiter in Balance… …kann präzise Hilfen geben, sich alsoRead More →

Tatsächlich, bocken kommt nicht selten von einem drückenden Sattel. Die Lösung liegt hier natürlich auf der Hand… 😉 Was tun wenn der Sattel nicht drückt? Oft ist es dann so, dass Dein Pferd nicht „durchlässig“ ist. Das heißt, es ist nicht in der Lage die Energie der Hinterhand im Rücken aufzunehmen, und nach vorn über die Schulter bis zum Maul weiterzuleiten. Kurz, es „klemmt“. Es gibt ein mechanisches Klemmen oder aber ein muskuläres. Mechanisch bedeutet, es klemmen tatsächlich einer oder mehrere Wirbel, es bestehen also Blockierungen; diese können nur von einem Fachmann dafür beseitigt werden, ein Osteopath, Manualtherapeut oder Physiotherapeut für Pferde. Du solltest DichRead More →

Ein weit verbreiteter (Irr-) Glaube. Das stimmt nämlich nur bedingt. Ausser, dass Reiten eine Kunst ist, ist es nämlich auch noch Sport. Bis man sich zu dem Level der Leichtigkeit gearbeitet hat, warten viele Muskelkater und Schweißperlen. Um ein guter Reiter zu sein, muss man selbst einige Voraussetzungen erfüllen, wie zum Beispiel eine gewisse Grundfitness. Ein völlig unsportlicher Mensch wird es sich und auch seinem Pferd schwer machen, eine harmonische Einheit zu bilden. Des Weiteren sollte man über ein gutes Körpergefühl verfügen. Um für das Pferd gut verständliche Hilfen geben zu können ist es schon wichtig zu wissen, wo und wie bin ich? 😉 WasRead More →

Bei diesem Thema spaltet sich die Reiterwelt. Ein Fakt ist: Will ich nur gebisslos mit meinem Pferd unterwegs sein, und das auch noch im freien Feld, muss ich mit meiner Versicherung unbedingt klären, ob in einem Schadensfall noch Versicherungsschutz besteht! Manche Versicherungen bestehen auf die Verwendung eines Gebisses, manche nicht. Das ist individuell abzuklären.   Ethisch lässt sich darüber streiten, ob eine gebisslose Zäumung und Ausbildung des Pferdes tatsächlich pferdefreundlicher ist. Viele gebisslose Zäumungen wirken sehr scharf, können bei grobem Gebrauch sogar lebensbedrohliche Verletzungen verursachen. Das klassische Westernbosal oder einige Kappzäume (spanischer oder portugiesischer) sind keinesfalls harmlos und pferdefreundlicher, als ein leichtes , dünnes Gebiss. NunRead More →