Anatomie und Biomechanik

Tatsächlich, bocken kommt nicht selten von einem drückenden Sattel. Die Lösung liegt hier natürlich auf der Hand… 😉 Was tun wenn der Sattel nicht drückt? Oft ist es dann so, dass Dein Pferd nicht „durchlässig“ ist. Das heißt, es ist nicht in der Lage die Energie der Hinterhand im Rücken aufzunehmen, und nach vorn über die Schulter bis zum Maul weiterzuleiten. Kurz, es „klemmt“. Es gibt ein mechanisches Klemmen oder aber ein muskuläres. Mechanisch bedeutet, es klemmen tatsächlich einer oder mehrere Wirbel, es bestehen also Blockierungen; diese können nur von einem Fachmann dafür beseitigt werden, ein Osteopath, Manualtherapeut oder Physiotherapeut für Pferde. Du solltest DichRead More →

Die Bezeichnung „verstärkt abwärts“ kenne ich aus dem „HIB Konzept – Körpertraining für Pferde“. Sie beschreibt den verstärkten negativen, also abfallenden Verlauf der Wirbelsäule, von hinten nach vorn betrachtet. Naturgemäß verläuft die Wirbelsäule unserer Pferde immer bergab. Die verstärkte Abwärtshaltung bringt viele Probleme mit sich. Unrittigkeit, Kopf hoch reißen, Hypernervosität, losstürmen des Pferdes, auf den Zügel legen, gegen das Gebiss gehen, sind nur einige Symptome, die durch diese Körperhaltung auftreten können. Oftmals ist dieser negative Verlauf der Wirbelsäule gut versteckt im Körper des Pferdes und nicht offensichtlich zu erkennen. Man braucht schon ein geübtes Auge. Unbeabsichtigt länger gezüchtete Dornfortsätze des Widerrists, die des Öfteren durch denRead More →

Dieses Symptom kann natürlich viele Ursachen haben, allen voran sollte unbedingt nachgesehen werden, ob eventuell schmerzhafte Blockierungen im Rücken- oder Halswirbelbereich bestehen, ob der Sattel passt oder drückt, oder ob die Zähne in Ordnung sind. Ich möchte hier jetzt gar nicht alle Möglichkeiten aufzählen, eigentlich möchte ich mich hier nur einer möglichen Ursache zuwenden, nämlich der verstärkten Abwärtshaltung. Kurz und einfach erklärt: die hohe Kopfhaltung und das hochreißen des Kopfes resultiert aus dem Versuch seitens des Pferdes, nicht vollends „vorn über zu kippen“ und am Ende gar zu stolpern und im schlimmsten Fall zu stürzen. Wie Du ja sicher weißt, ist die Gewichtsverteilung beim PferdRead More →